Mit der von der Bigotterie ermutigten, immer weiter eskalierenden Parteilichkeit und dem ohrenbetäubenden Schweigen der GOP-Senatoren, während sich gefährliche Verschwörungstheorien zu ihrem Vorteil entwickeln, ist Amerika entschieden vom Kurs abgekommen. Kann Joe Biden ein Post-Trump-Amerika zurück in die Mitte navigieren? Wird sein Vermächtnis das des Obersten Heilers sein?

Glücklicherweise werden Joe Bidens langjährige Grundüberzeugungen in dieser Zeit beispielloser Spaltung gut abschneiden. Bidens Werte sind ideal geeignet, um ein Klima der Anarchie zu beruhigen. Zu seinen Werten gehört das Beharren auf Höflichkeit. ein Instinkt, über den Gang zu greifen und oft Lösungen zu schaffen, wenn eine Sackgasse unvermeidlich erscheint; und der Glaube, der nächsten Generation eine Stimme zu geben, was sich in einem lebenslangen Engagement für die Stärkung der Jugend zeigt.

Woher weiß ich von diesen lang gehegten Grundüberzeugungen? Ich war anwesend, als diese Werte Bidens früheste Schritte im öffentlichen Dienst leiteten und definierten und ihre Reifung in den folgenden Jahrzehnten beobachteten.

Als freiwilliger Jugendlicher, der mit der Logistik für die Umsetzung der Jugendbildung und des Freiwilligendienstes für die Biden-Senatskampagne 1972 beauftragt war (und als Sohn des Vorsitzenden der Staatspartei, Henry Topel, der einen jungen Joe Biden auf die nationale Bühne führte), hatte ich eine erste Reihe Sitz, um die Verhaltensweisen und Entscheidungen zu beobachten und sich darauf einzulassen, die weiterhin den Charakter unseres gewählten Präsidenten bestimmen.

Nach der Niederlage der meisten demokratischen Kandidaten in unserem Heimatstaat Delaware bei den Wahlen von 1970 bestand ein drastischer Änderungsbedarf innerhalb der Demokratischen Partei von Delaware. Henry Topel ernannte eine Erneuerungskommission, um die Demokratische Partei landesweit zu untersuchen und neu zu bewerten und Änderungen vorzuschlagen. Die 25-köpfige Kommission wurde von 100 Freiwilligen unterstützt, die in einer oder mehreren von acht Task Forces tätig waren, um eine sechsmonatige Studie der Partei durchzuführen.

Unter den 25 ernannten Mitgliedern befand sich Joseph R. Biden Jr., ein 27-jähriger Stadtrat von New Castle County. Biden war Vorsitzender der Task Force für politische Bildung, da er bereits dafür bekannt war, seine Überzeugung zum Ausdruck zu bringen, dass es eine der größten Aufgaben von Politikern sei, Jugendliche zu erziehen, zu motivieren und zu aktivieren. Am 26. Mai 1971 stellte Biden seine Ergebnisse vor und kam zu dem Schluss: „Wir müssen Themen identifizieren, die für junge Menschen von erheblichem Interesse sind – Armut, Rassismus, Entwurf, Umweltverschmutzung – und Gesetzgebungsprogramme entwickeln. Wir müssen die Jugend auf allen Ebenen in die Parteiorganisation integrieren. “

Im folgenden Monat gab die Ratifizierung des 26. Änderungsantrags den 18-Jährigen das Wahlrecht. Biden setzte seine Theorien zur Stärkung der Jugend sofort in die Tat um und stellte persönlich fest, dass die jugendliche Bevölkerung in Delaware die Macht ihrer Stimme und ihrer Stimme lernte – eine Anstrengung, die eine Jugendarmee mit Bidens Senatssieg 1972 zu der unwahrscheinlichsten politischen Überraschung ihrer Zeit inspirierte.

Als grundlegender Bestandteil der Biden-Senatskampagne von 1972 entwickelte sich die politische Bildung an fast jeder Highschool des Bundesstaates rasch. Biden präsentierte nicht nur die Grundlagen für die Teilnahme am demokratischen Prozess, sondern betonte auch den Respekt vor konkurrierenden Perspektiven – einen Einblick in seine spätere Praxis, im parteiübergreifenden Kompromiss über den Gang zu greifen.

Ich habe dieses Merkmal zum ersten Mal bei Bidens Besuchen an Gymnasien beobachtet, wo er über Fragen nachdachte, die von zukünftigen Erstwählern aufgeworfen wurden. Er erklärte genau, warum andere gegensätzliche Ansichten vertreten könnten. “Ich höre Sie, und hier ist der Grund, warum sich ein 70-jähriger pensionierter Lehrer von dieser Ansicht bedroht fühlen könnte.”

Er lehrte Empathie. Es war spürbar. Er lehrte Leidenschaft. Es war ansteckend. Er lehrte die wesentliche Notwendigkeit eines respektvollen Kompromisses – die Kunst des Zuhörens, um Gemeinsamkeiten zu finden, auf denen man vorankommen kann. Es brachte ihm eine Wahl ein.

Im Laufe der Jahre war die Gesetzgebung, die er im Senat unterstützte, ein Beispiel für seine Begabung und Neigung, über den Gang zu greifen. Auf dem Bipartisan Ranking Index, dem unparteiischen Maß für die Fähigkeit, parteiübergreifend im Repräsentantenhaus und im Senat zu arbeiten, liegt Bidens durchschnittliche Punktzahl auf Lebenszeit unter den besten 20% der gewählten Beamten. Dies ist eine erstaunliche Leistung angesichts der ständig wachsenden Parteilichkeit des Landes. Und jetzt, mit der Macht der Präsidentschaft, konnte Bidens parteiübergreifende Vision zum ersten Mal vollständig verwirklicht werden.

Bewundern Sie Biden oder nicht, es ist sein Prozess, sein Vertrauen in die Stärkung der nächsten Generation und sein Glaube, im Geiste des Kompromisses und des Respekts über den Gang zu gelangen, die die Wiederherstellung eines Systems auslösen können, das schmerzlich an Überparteilichkeit mangelt und einen Bürgerkrieg beendet das hat unsere Nation auseinander gerissen.

Die Präsidentschaftswahlen 2020 haben mehr als ein einfaches Kräfteverhältnis bestimmt. Es hat die Möglichkeit eröffnet, sich in Richtung Höflichkeit, Kompromissbereitschaft, Inklusion und Überparteilichkeit zu bewegen.

Joe Biden hat während seines gesamten Lebens ein Gespür für faire Kompromisse gezeigt. ein Beharren auf Höflichkeit und Respekt; und eine immaterielle, ganz amerikanische Stärke, die geschmiedet wurde, weil sie nicht immer wieder niedergeschlagen wurde und sich immer wieder hochzog. Das Ergebnis ist ein Maß an Vertrautheit, Empathie und Authentizität, das ihm als oberster Heiler gute Dienste leistet.

David Topel ist der Autor von The Heart of a Leader: Die 72er Biden-Senatskampagne: Lehren aus einer jugendgetriebenen Verstimmung.

Mehr Meinung von Vermögen::

  • Was als nächstes passiert: 10 nicht-COVID-Prognosen für die Gesundheitsversorgung für 2021
  • Die Kartellklagen von Facebook und Google sind ein Warnschuss für alle Unternehmensriesen – nicht nur für Big Tech
  • Der „Waffenstillstand“ der Hacker mit Krankenhäusern ist vorbei – und das sollte uns erschrecken
  • Biden wird die Klimadiplomatie zurückbringen, und der Planet wird davon profitieren
  • Warum Unternehmen dazu beitragen müssen, die Armut der Frauen in Amerika zu beenden