Skydio hat in einer Serie-D-Finanzierungsrunde unter der Leitung des Wachstumsfonds von Andreessen Horowitz 170 Millionen US-Dollar gesammelt. Das drängt es in das Gebiet der Einhörner mit einer Gesamtfinanzierung von 340 Millionen US-Dollar und einer Post-Money-Bewertung nördlich von 1 Milliarde US-Dollar. Das frische Kapital von Skydio folgt auf die Expansion in den Unternehmensmarkt im vergangenen Jahr und beabsichtigt, den beträchtlichen Geldhaufen zu nutzen, um global zu expandieren und die Produktentwicklung zu beschleunigen.

Im Juli letzten Jahres kündigte Skydio seine Serie-C-Finanzierung in Höhe von 100 Millionen US-Dollar an und stellte auch die X2 vor, die erste dedizierte Unternehmensdrohne. Das Unternehmen hat außerdem eine Reihe von Software für gewerbliche und Unternehmenskunden auf den Markt gebracht. Dies war die erste Abkehr vom Markt für Consumer-Drohnen, auf die es sich vor dieser Erhöhung seit seiner Gründung im Jahr 2014 konzentriert hatte.

Skydios Debütdrohne, die R1, erhielt viele Auszeichnungen und Lob für ihre autonomen Fähigkeiten. Im Gegensatz zu anderen Consumer-Drohnen zu dieser Zeit, einschließlich des Freizeitdrohnenherstellers DJI, konnte der R1 ein Ziel verfolgen und filmen, während Hindernisse vermieden wurden, ohne dass ein menschliches Eingreifen erforderlich war. Skydio veröffentlichte dann 2019 den Skydio 2, seine zweite Drohne, die mehr als die Hälfte des Preises senkte und gleichzeitig seine autonomen Tracking- und Videofunktionen verbesserte.

Ende letzten Jahres stellte Skydio zusätzliche hochrangige Talente ein, um Unternehmen und Regierungskunden anzusprechen, darunter einen Softwareentwicklungsleiter, der Erfahrung bei Tesla und der 3D-Druckerei Carbon hatte. Skydio stellte gleichzeitig zwei Führungskräfte von Samsara ein, um an Produkt und Technik zu arbeiten. Samsara bietet eine Plattform für die Verwaltung von Cloud-basierten Flottenbetrieben für große Unternehmen.

Die Anwendungen der Skydio-Technologie für kommerzielle, öffentliche und Unternehmensorganisationen sind vielfältig. Das Unternehmen arbeitet bereits mit öffentlichen Versorgungsunternehmen, Feuerwehren, Baufirmen und anderen zusammen, um Arbeiten wie Ferninspektion, Notfallmaßnahmen, Stadtplanung und mehr durchzuführen. Mit dem US-Stammbaum von Skydio ist Skydio auch in der besten Position, um das wachsende Interesse an Anwendungen aus dem Verteidigungssektor zu nutzen.

a16z führte zuvor Skydios Serie-A-Runde an. Weitere Investoren, die an dieser Serie D teilgenommen haben, sind Lines Capital, Next47, IVP und UP.Partners.